Für was ist dieser Blog?

Mein Name ist Sophie Zimmermann und ich habe diesen Blog eröffnet, weil mein Grossvater an Diabetes leidete. Diabetes schränkte seinen Alltag ein wodurch er nicht immer alles Essen durfte was er wollte. In der modernen Welt kaum vorstellbar sich ohne Zucker ernähren zu können. In fast allen Lebensmitteln hat es bereits Zucker enthalten. Schau das nächste Mal bevor du was isst wie viel Zucker es enthält. Zur Info, pro Tag sollte ein Erwachsener maximal ca. 60 Gramm Zucker zu sich nehmen.

Meine Meinung: Eine Zuckerfreie Ernährung ist heutzutags sehr schwer (aber machbar).

Ich möchte mein Wissen über Diabetes mit euch teilen und euch weiterhelfen wo es nur geht! In diesem Blog über Diabetes findet Ihr allgemeines Informationen über Diabetes, Symptome von Diabetes, Ursachen von Diabetes und diverse Kochrezepte die ich euch hier kostenlos zur Verfügung stelle. Kleine Information am Rande, ich publiziere auf Amazon laufend neue Kochbücher für Diabetiker. Ihr findet also hier und da Mal einen Link der euch auf Amazon weiterleitet. Über eures Feedback und eine Rezension bei Amazon bin ich immer dankbar!

Achja, ihr könnt unter jedem Blog Fragen stellen, die ich euch so schnell wie möglich beantworte. Ich bin kein Fan von E-Mails, da eure Fragen für andere auch wichtig sein können. Ich beantworte also alle Fragen nur auf diesem Blog 🙂

Eine Antwort auf „Für was ist dieser Blog?“

  1. Mein persönliche Meinung hierzu ist, das ein absoluter Zuckerverzicht auch falsch wäre und wiederum Heißhunger-Attacken auslöst. eine starke Reduzierung finde ich da sehr viel sinnvoller und ruhig auch mal EIN Stückchen Schokolade direkt nach dem Essen auch oder gerade wenn man sehr gut gesättigt ist. Direkt nach dem Essen so habe ich bei meinen Selbstversuchen bemerkt, schlägt dieser nicht gerade zu sehr zu Buche. Ich gehe da auch von mir und meinem Körper aus, Betroffene beobachten das lieber mit dem Blutzuckermessgerät in der Hand selbst, indem sie vor dem Essen und zwei Stunden nach dem Essen kontrollieren. auch wenn er ab und zu mal minimal erhöht ist – der Heißhunger und evtl. Attacken auf Süße bleibt aus, somit ist nach meiner Meinung unterm Strich gewonnen.

    Und Achtung ich sprach von EINEM Stück nicht von einer Tafel, also bitte ernst nehmen 1-2 Stück und nicht mehr. Gab es ein süßes Dessert, dann natürlich nicht. Es kommt auch immer darauf an, was ich an Nahrung zu mir genommen habe, ebi manchen Dingen wie z.B. Fette geht es schneller oder langsamer ins Blut über. Und das gemeine ist wenn die Fette von unserem Körper gespeichert werden, macht dieser es nur um Reserven zu schaffen und dies später wieder in Zucker umzuwandeln, wie ihr seht ein unendlich Kreislauf dies Zwickmühle.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s